Diese Seite benutzt ausschließlich Cookies, die dem sicheren Betrieb der Webseite dienen. Persönliche Daten werden nicht erhoben. 
Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

 
Vorlesen
Wie immer werden die Bemessungsgrenzen  ( auch Rechengrößen genannt) in der Sozialversicherung (SV) frühzeitig vor der offiziellen Festellung als voraussichtliche Größen der Öffentlichkeit zur Kenntnis gegeben. Nachstehend also die neuen Zahlen im Vergleich zum Vorjahr. Bei der Rentenversicherung fällt auf, dass es im Jahre 2022 im "Westen" der Republik leicht gesenkte Grenzen gegenüber dem Jahr 2021 gibt.
Voraussichtliche  Rechengrößen der Sozialversicherung

2022 im Vergleich zu 2021

 

2021

2022

West

Ost

West

Ost

Monat

Jahr

Monat

Jahr

Monat

Jahr

Monat

Jahr

                 

Beitragsbemessungsgremce (ArV I AV)

7.100 €

85.200 €

6.700 €

80.400€

7.050 €

84.600 €

6.750 €

81.000 €

Beitragsbemessungsgrenze

(Knappschaft)

 8.700 €

104.400 €

8.250 €

99.000€

8.650 €

103.800€

8.350 €

100.200€

Beitragsbemessungsgrenze

{Arbeitslosenverslcherung)

 7.100 €

85.200 €

6.700 €

80.400€

7.050 €

84.600 €

6.750 €

81.000 €

Beitragsbemessungsgrenze

{Kranken- u. Pflegeversicherung)

4.837,50€

58.050 €

4.837,50€

58.050€

4.837,50€

58.050 €

4.837,50 €

58.050 €

Versicherungspflchtgrenze (Kranken- u. Pflegeversicherung)

5.362,50€

64.350 €

5.362,50€

64.350€

5.362,50€

64.350 €

5.362,50€

64.350 €

Bezugsgröße in der Sozialversicherung

3.290 €

39.480 €

3.115 €

37.380€

3.290 €

39.480 €

3.150 €

37.800 €

Geringfügigkeitsgrenze

450 €

 

450 €

 

450 €

 

450 €

 

Vorl. Durchschnittsentgelt I Jahr

41.541 €

38.901 €

 
                   

Quelle: BMAuS 2020 / Anm: • In der gesetzlichen Kranken- und Pflegever5icherung gilt dieser Wert bundeseinheitlich .

Alle Daten stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesregierung und des Bundesrates