Diese Seite benutzt ausschließlich Cookies, die dem sicheren Betrieb der Webseite dienen. Persönliche Daten werden nicht erhoben. 
Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

 

Vertreterversammlung

Bericht übrr die Vertreterversammlungen

  • Vertreterversammlung - Sitzungsleitung VV-Sitzungsleitung DRV-BundDie Mitglieder der Vertreterversammlung der DRV Bund und der Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung trafen sich zu ihren Sitzungen am 27.06./28.06.2018 in Koblenz. Sowohl in der Vertreterversammlung wie auch in der Bundesvertreterversammlung standen im Mittelpunkt der Beratungen die Abnahme der Jahresrechnung 2016 und die Entgegennahme des Geschäftsberichtes für das Haushaltsjahr 2017.

  • Die VV tagte im Hotel Palace in Berlin. Wie immer steht in der Wintersitzung der Vertreterversammlung die Beratung und der Beschluss über den Haushaltsplan der DRV-Bund im folgenden Jahr. Hier also für das Haushaltsjahr 2018.

    Unter der Leitung des Vorsitzenden der VV, Rüdiger Herrmann, (BfA DRV-Gemeinschaft) wurden die Berichte des Vorstandes  wie auch des Direktoriums vom Gremium entgegengenommen.  Anschluss an die VV wurde der der Direktor Herbert Schillinger im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

  • Ruediger Herrmann nach der Wahl zum VV VorsitzendenRuediger Herrmann(Berlin, 11.10.17 Eigenbericht) Am 11. Oktober 2017 konstituierte sich die Vertreterversammlung (VV) der DRV-Bund in Berlin, im Palace-Hotel nach der Sozialwahl vom 31. Mai d. J. In der ersten Sitzung wurden nicht nur die Vorsitzenden der VV, sondern auch Schriftführer und die Mitglieder der Ausschüsse. Zudem wählte die Vertreterversammlung die Mitglieder des Vorstandes der DRV-Bund. Während einer Sitzungsunterbrechung konstituierten sich auch der Vorstand und  sämtliche Ausschüsse der VV und des Vorstandes. In diesen Sitzungen wurden die jeweiligen Vorsitzenden der Ausschüsse und die Vorstandsvorsitzende gewählt.
     
     
     
     
  • NeumannHerbert Neumann letzte Rede in der VV
     Kaiser und Neumann mit MedailleKaiser und Neumann mit Verdienstmedaille
    Die Vertreterversammlung der Wahlperiode 2011 2017 tagte zum letzten Mal in Berlin. Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung für die Wahlperiode 2017 - 2023 trat die VV zusammen. Vor allem die ausscheiden Mitglieder aus der VV und dem Vorstand galt es zu ehren.  Sowohl auf der Arbeitgeber wie auch auf der Versichertenseite. Für die langjährigen tätigen Mitglieder unserer Gemeinschaft die in  der BfA und später der DRV-Bund tätig waren, die Kollegen Nikolaus Kaiser und nicht zuletzt unseren Vorsitzenden der VV, Herbert Neumann erhielten die Verdienstmedaille der Deutschen Rentenversicherung. Obwohl nach der Geschäftsordnung die Arbeitgeberseite, hier Herr Wohlfeil die Sitzung hätte leiten müssen, verzichtete dieser für die letzte Sitzung darauf und überließ dem scheidende Mitglied und alternierenden Vorsitzenden der VV die Sitzungsleitung.
     
     
     
     
  • (Augsburg/Eigenbericht u. DRV-Bund)Bericht von der Vertreterversammlung der DRV-Bund aus Augsburg.  Nach der Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden der Vertreterversammlung, Herbert Neumann, Neckarsulm und der Verabschiedung der Tagesordnung unterrichtete der Vorsitzende des Vorstandes in seiner Rede die Mitglieder der Vertreterversammlung. Er äußerte sich wie folgt:
     
    Cord Peter LubinskiCord Peter LubinskiCord Peter Lubinski, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, auf der diesjährigen Vertreterversammlung am 28. Juni in Augsburg.

    „Mit dem Flexirentengesetz hat der Gesetzgeber auch ein starkes Signal für die Rehabilitation der Rentenversicherung gesetzt“, sagte Lubinski. Damit habe die gesetzliche Rentenversicherung insbesondere in der Kinder- und Jugendrehabilitation neue Aufgaben bekommen: Leistungen könnten nun auch ambulant durchgeführt und Nachsorgeleistungen angeboten werden. Die Selbstverwaltung der Rentenversicherung werde nun Richtlinien verabschieden, in denen die Ziele sowie Art und Umfang der Leistungen näher definiert werden. Mit einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit werde die Rentenversicherung ihre neuen Angebote bekannt machen, betonte Lubinski.
     
    „Ihren Grundsatz ,Prävention vor Rehabilitation vor Rente‘ wird die gesetzliche Rentenversicherung weiter ausbauen“, sagte der Vorstandsvorsitzende. So sollen Versicherte bundesweit Präventionsangebote der Rentenversicherung wohnortnah nutzen können. An über 200 Standorten biete die gesetzliche Rentenversicherung bereits heute Präventionsleistungen an. Dieses wichtige Angebot solle nun noch weiter ausgebaut werden, um in allen Regionen Präventionsleistungen anbieten zu können.
  • Bild LubinskiErscheinungsdatum: 06.12.2016 / Presseerklärung DRV-Bund

     

    Der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, Cord Peter Lubinski, befasste sich in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Vertreterversammlung schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan 2017 sowie den Anforderungen, die aus den jüngsten gesetzlichen Neuregelungen auf die Rentenversicherung zukommen.

  •  

    Die Vertreterversammlung der DRV-Bund fand am 22.06.2016 in Maritim-Hotel im Bremen statt. Vertreterversammlungen (VV) finden in der Regel zweimal im Jahr statt. Eine VV findet traditionsgemäß zusammen mit der Bundesvertreterversammlung im Zuständigkeitsbereich eines Regionalträgers statt. In der Sommersitzung stehen im Vordergrund der VV die Abnahme der Jahresrechnung und die Entlastung des Vorstandes und Direktoriums. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

   
Copyright © 2018 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER