DRV-Vertreterversammlung

Bremen, 22. Juni 2016

Der Vorstandsvorsitzende der DRV-Bund, Christian Amsinck (UVB) stellte in seinem mündlichen Bericht vor der Vertreterversammlung der DRV-Bund in Bremen die Riester-Rente in den Mittelpunkt seines mündlichen Vortrages. Die Zahlen auf der Basis der Zahlen von 2012 sagen noch nichts über die Entwicklung der Riester-Rente für die Zukunft aus. Da die Frage der Entwicklung der Zinsen nicht prognostiziert werden kann. Im Anschluss  an den Redebeitrag des Vorstandsvorsitzenden ging der Fraktionsvorsitzende der BfA DRV-Gemeinschaft, Rüdiger Herrmann auf  dessen Ausführungen ein und beschäftigte zugleich mit aktuellen Themen der anstehenden Gesetzgebung in der Rentenversicherung. 

Nachstehend der zusammengefasste Beitrag des Vorstandsvorsitzenden und danach die Rede des Fraktionsvorsitzenden der BfA DRV-Gemeinschaft:

Lubinski

 

 Anlässlich der Vertreterversammlung der DRV-Bund in Saarbrücken äußerte sich der Vorstandsvorsitzende, Cord Peter Lubinski (BfA-Gemeinschaft) u.a- zu dem wesentlichen Gesetzesvorhaben im Bereich der Zuständigkeit der Deutschen Rentenversicherung. Saarbrücken, 1. Juli 2015  / Mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion auf den Tag genau vor 25 Jahren seien wichtige Grundentscheidungen für die Zusammenführung der Sozialsysteme in Ost und West getroffen worden. Hierauf wies Cord Peter Lubinski, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, in seinem Bericht an die heute in Saarbrücken tagende Vertreterversammlung hin. Lubinski betonte, dass die Rentenversicherung in den vergangenen 25 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Flankierung der deutschen Wiedervereinigung geleistet habe.

lubinskiBerlin. 2.12.14 / Der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, Cord Peter Lubinski, befasste sich in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Vertreterversammlung schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan 2015.

Gesamtvolumen des Haushalts und Rentenausgaben

Das Gesamtvolumen des Haushalts der Deutschen Rentenversicherung Bund für 2015 beträgt nach Lubinskis Worten rund 140,5 Milliarden Euro. Die veranschlagten Rentenausgaben der Deutschen Rentenversicherung Bund beliefen sich nach dem Haushaltsplan auf rund 121,5 Milliarden Euro.

Minster Schneider am RednerpultStaatssekretärin Frau Dr. Niederfranke am Rednerpult

Vertreterversammlung und Bundesvertreterversammlung der DRV beschließen u. a.  über Jahresrechnung und Nachbesetzung eines Direktorenposten

 

Die Bundesvertreterversammlung  tagte am 27.06.2013 in Düsseldorf. Ein Grußwort sprachen die Oberbürgermeisterin der Stadt Düsseldorf, der Arbeits- und Sozialministers des Landes Nordrhein-Westfalen Schneider und die Staatssekretärin im BMAS, Frau Dr. Niederfranke.

Neben den grundsätzlichen Aussagen zur Situation der Deutschen-Rentenversicherung (DRV) vorgetragen durch die Bundesvorstandsvorsitzende, Annelie Buntenbach  (schriftlicher Bericht zum Download) und den Ausführungen des Präsidenten der DRV, Dr. Herbert Rische (schriftlicher Bericht zum Download) wurde über das Rechnungsergebnis des Jahres 2011 abgestimmt.

 

Die DRV-Bund (vormals BfA)hielt ihre Vertreterversammlung im Seminaris-Hotel in Berlin ab. Wie in jedem Jahr erfolgt in der Dezembersitzung der Beschluss über den Haushalt des nächsten Jahres vorgenommen. Es stand also der Haushaltsplan für das Jahr 2013 zu Beschlussfassung an. In diesem Jahr wurde der Haushaltsplanentwurf vom  Vorsitzenden, Cord Peter Lubinski (BfA-Gemeinschaft) eingebracht. Die wesentlichen Fakten sind der nachstehenden Presseerklärung der DRV-Bund zu entnehmen. Der Haushaltsplan 2013 wurde einstimmig angenommen.


   
Copyright © 2017 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER