Diese Seite benutzt ausschließlich Cookies, die dem sicheren Betrieb der Webseite dienen. Persönliche Daten werden nicht erhoben. 
Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

 

Versichertenberaterplätze frei

 

Sie wollen Versichertenberater*in werden? Sie wollen sich also

 

  • ehrenamtlich zu engagieren,
  • Bürgerinnen und Bürger mit Rat und Tat in Fragen der Rentenversicherung zur Seite zu stehen,
  • sozial- und rentenpolitisch auf dem Laufenden zu halten,
Dann müssen noch folgende Vorausetzungen für die Übernahme des Ehrenamtes erfüllt sein
 
 
 
   
Hans Werner Veen BundesvorsitzenderHerzlich WillkommenDie satzungsgemäße Mitgliederversammlung fand in diesem Jahr in Wiesbaden statt. Der Bundesvorsitzende, Hans Werner Veen eröffnete den öffentlichen Teil der Versammlung und  stellte zur Beginn fest, dass zur Versammlung ordnungsgemäß eingeladen wurde und gleichzeitig Ort, Zeit und Tagesordnung auf der Homepage des Vereins veröffentlicht wurden.

Dann ging der Vorsitzende  in einem kurzen Beitrag auf das Thema  Grundrente ein. Die Zahlung einer Grundrente für einen ausgewählten Personenkreis mit einer mindesten 35jährigen Versicherungszeit ist  zurzeit das bestimmende Thema in der Diskussion der Parteien der GroKo. Er stellte fest: Grundsätzlich ist die BfA DRV-Gemeinschaft für eine Rente in einer Mindesthöhe bei langjähriger Einzahlung in die Rentenversicherung.

Gundula Roßbach

Folie1 Vortrag Rossbach

Der Vorsitzende leitete dann auf den Tagesordnungspunkt 2  über und begrüßte als Gastreferentin, die Präsidentin der DRV-Bund, Frau Gundula Roßbach, die ihren Vortrag unter der Überschrift

 

 

 

Aktuelles aus der Rentenversicherung  

halten wird.

Frau Roßbach gliederte ihren Vortrag unter der Überschrift

 

 

Die Zukunft der Rentenversicherung

wie folgt:

  1. Aktuelle Situation der Rentenversicherung
  2. Die aktuelle rentenpolitische Diskussion

Rentenkommission

Grundrente

Obligatorische Absicherung der Selbständigen

  1. Ausblick: „Arbeit 4.0“ und Plattformarbeit als Herausforderung für die Rentenversicherung

Die Ausführungen der Präsidentin wurden durch die ihre Aussagen unterstützende Folien umrahmt. (Diese Folien können nachstehend angesehen werden und stehen auch zum Download bereit)1)

Insbesondere die Aussagen zur Einführung einer Grundrente waren hoch interessant. Wurde doch dargestellt, dass unabhängig von den tatsächlichen Vorgaben, die ein Gesetz  zur Grundrente beinhalten wird,  schon heute aufgrund der der in der öffentlichen Diskussion bekanntgewordenen Fakten feststeht, dass ein etwaiges  Gesetz   die Deutsche Rentenversicherung (DRV) vor große verwaltungsmäßige Herausforderung stellen wird. Dabei ist es wohl überhaupt nur zu bewältigen, wenn der Abgleich der Daten zwischen dem Finanzamt und der Rentenversicherung im digitalen Bereich störungsfrei laufen wird. (siehe hierzu Folie 14-16 aus dem Vortrag von Frau Roßbach)

191109 Rossbach bekommt Blumen  Die Ausführungen zum Thema  Arbeit 4.0 und die dadurch ausgelösten besonderen Probleme der Erwerbsarbeit standen nicht zuletzt unter dem Begriff „Plattformökonomie“(Plattformökonomie) im Mittelpunkt der Aussagen. Ein Thema, das die Arbeit der Zukunft und damit auch die Absicherung über die Rentenversicherung im Alter vor große Herausforderungen stellen wird.

Der Vortrag wurde von den  Mitgliedern begeistert aufgenommene und zeigte dies durch anhaltenden großen Beifall. Der Vorstand bedankte sich bei der Präsidentin im Namen der Mitglieder mit einem Blumenpräsent.

 

Folien des Vortrages Frau Roßbach zur Ansicht und Download


Nichtöffentlicher Teil

Aus dem nichtöffentlichen Teil der Mitgliederversammlung ist zu berichten, dass der Geschäftsbericht des Bundesvorsitzenden ohne weitere Nachfragen zur Kenntnis genommen wurde  Es wurde dann vom Bundesvorsitzenden über die am Vortage stattgefundene „Organmitgliedertagung“ berichtet. (Siehe Artikel) und den dort gefassten Beschluss zur Pflegeversicherung, den der Vorstand bittet als Entschließungsantrag in die Tagesordnung aufzunehmen. Dem Wunsche wurde einstimmig gefolgt.

Entschließung

Die BfA DRV‐Gemeinschaft  ist der Auffassung, dass die Pflegeversicherung von einer "Teilkasko‐" in eine "Vollkosten‐" Versicherung mit einem Eigenanteil des Versicherten entwickelt wird. Der Eigenanteil  könnte sich  z.B. aus dem für den Versicherten schon immer zu zahlenden Anteil  für Wohnung und Verpflegung und den Kosten für Bekleidung errechnen. Dabei könnte aus Vereinfachungsgründen der Eigenanteil  für den Versicherten  auch  ein prozentualer  Anteil des Gesamteinkommens sein.

 

Die BfA DRV Gemeinschaft wird sich dafür einsetzen, dass die Pflegeversicherung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe wird. Die  Kosten einer solchen gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, sind von allen Bürger*innen der Bundesrepublik und damit im Wesentlichen aus Steuermitteln zu tragen.

Die Versammlung stimmte der Entschließung einstimmig zu.


Der Bericht des Schatzmeisters und Geschäftsführers zeigte auf, dass der Verein im Bereich der  Finanzen solide aufgestellt ist.

Die Kassenrevisoren bestätigten diese Aussage und auch gleich die ordnungsgemäße Buchführung der Verantwortlichen.

So konnte die Entlastung des Vorstandes beantragt werden, die dann auch einstimmig gewährt wurde.


  Plattformökonomie Definition

Als Plattformökonomie könnte man internetbasierte Geschäftsmodelle bezeichnen, die Anbieter (im weitesten Sinne) mit Interessenten / Kunden auf einem digitalen Marktplatz zusammenbringen, z.B.,

  • Käufer und Verkäufer (Handelsplattformen),
  • Hungrige und Gastronomie (Lieferservice),
  • Mietinteressenten mit Immobilienanbietern (Immobilienportale),
  • Selbständige mit Auftraggebern (Freelancer- und Projektseiten),
 
 
Rund um die Mitgliederversammlung
  • DSCN0058DSCN005801
  • DSCN0061DSCN006102.
  • DSCN0062DSCN006203.
  • DSCN0079DSCN007904.
  • DSCN0082DSCN008205.
  • DSCN0084DSCN008406.
  • DSCN0093DSCN009307.
  • DSCN0094DSCN009408
  • DSCN0095DSCN009509.
  • DSCN0096DSCN009610.
  • DSCN0097DSCN009711.
  • DSCN0112DSCN011212.
  • DSCN0113DSCN011313-
  • DSCN0116DSCN011614.
  • DSCN0117DSCN011715.
 
 

   
Copyright © 2020 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.