Bei der BARMER wird bis zum 04. Oktober gewählt. Jetzt wird es Zeit für alldiejenigen, die ihr Wahlrecht noch nicht ausgeübt haben.
 
Wählen Sie auch bei der BARMER die kompetenten Vertreterinnen und Vertreter der Liste 4 der
 
BfA DRV-Gemeinschaft
 
u.a. der stärksten Kraft bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Wir versprechen: Die Kandidatinnen und Kandidaten der BfA DRV-Gemeinschaft werden die Belange der Versicherten sachkundig gegenüber der Verwaltung und in der Beratung der Politik vertreten.
Close
   

Werner VeenDie BfA-Gemeinschaft hat am 6.12.2014 in Dresden im Dorint Hotel die turnusmäßige Mitgliederversammlung abgehalten. Der Bundesvorsitzende, Werner Veen (Bottrop) eröffnete den öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung und begrüßte die Referentin, Frau Dr. Judith Kerschbaumer von Ver.di, die eingeladen wurde über die Möglichkeit eines Angleichungsverfahrens der Ost an die Westrenten  aus der Sicht von Ver.di zu referieren.

Die Frage der Angleichung der Ost an die Westrenten wurde von der Bundeskanzlerin in die Landtagswahlkämpfe in Sachsen und Thüringen als Versprechen der Regelung bis zum Jahre 2020 eingebracht.

Begrüßungs- / Grundsatzrede   Hans-Werner Veen

In seiner Begrüßungsrede ging der Vorsitzende auf   Fragen im Zusammenhang mit jüngsten der Rentenpolitik, wie auch auf wesentliche Punkte   in der gesetzlichen Krankenversicherung ein (siehe vollständige Rede zum Download unten). Dabei wurde deutlich gemacht, welche Positionen die BfA-Gemeinschaft  in den laufenden Diskussionen vertritt und welche Positionen aus dem Grundsatzprogramm unverändert weitergelten.

Referat Dr. Judith Kerschbaumer

Thema:
Aktuelle Situation in der Rentenversicherung und künftige Herausforderungen – insbesondere Rentenanpassung Ost und Bekämpfung der Altersarmut

Dr. Kerschbaumer

Das Referat von Frau Dr. Kirschbaumer  beschäftigte sich überwiegend mit der Möglichkeit einer zügigen Anpassung des Rentenrechts in Ost und West. Dabei stand im Vordergrund der Vorschlag  der Gewerkschaft Ver.di wie man das Problem lösen kann. (siehe Unterlage  zum Download) 

Wie immer interessieren die Kosten für den Vorschlag der Gewerkschaft: Es wird sich um Kosten von 4.3 Milliarden handeln plus weitere Anpassungsbeiträge in Höhe von rund  600 Millionen jährlich für die Jahre 2016-2019 nach Berechnungen der Gewerkschaft kosten. Bisher gibt es seitens der Bundesregierung keinerlei Aussagen darüber ob die Anpassung Geld kosten und dann in welcher Höhe kosten darf.

In der Rede des Bundesvorsitzenden   wurde die Thematik (auf den Seiten 9-11) aus einem anderen Sichtwinkel auch angesprochen.  

Entlastung des Vorstandes

Abschließend ist noch der Hinweis: Die Mitgliederversammlung hat aufgrund der Berichte von Schatzmeister und Revisoren den Vorstand im nichtöffentlichen Teil der Versammlung einstimmig entlastet.

Download

Rede Bundesvorsitzender Werner Veen

Unterlagen zum Referat Judith Kerschbaumer

 

 

 

   
Copyright © 2017 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© BfA DRV Gemeinschaft e.V.