Bei der BARMER wird bis zum 04. Oktober gewählt. Jetzt wird es Zeit für alldiejenigen, die ihr Wahlrecht noch nicht ausgeübt haben.
 
Wählen Sie auch bei der BARMER die kompetenten Vertreterinnen und Vertreter der Liste 4 der
 
BfA DRV-Gemeinschaft
 
u.a. der stärksten Kraft bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Wir versprechen: Die Kandidatinnen und Kandidaten der BfA DRV-Gemeinschaft werden die Belange der Versicherten sachkundig gegenüber der Verwaltung und in der Beratung der Politik vertreten.
Close
   

Rechenwerte in der Sozialversicherung

12.10.2016·Das Bundeskabinett hat am 12.10.2016 den vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vorgelegten Entwurf der Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung für 2017 beschlossen.

Mit der Verordnung werden die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung gemäß der Einkommensentwicklung im vergangenen Jahr (2015) turnusgemäß angepasst. Die Werte werden - wie jedes Jahr - auf Grundlage klarer, unveränderter gesetzlicher Bestimmungen mittels Verordnung festgelegt.

Die neuen Rechengrößen. Zwar noch als Referentenentwurf. Da   Kabinett wird diese Zahlen sicherlich bestätigen.

 

Überblick der Rechengrößen auf Basis des Referentenentwurfs
10529

 

Die Rechengrößen in der Sozialversicherung, die ab 01.01.2015 gelten, hat der Bundesrat am 07.11.2014 verabschiedet. 

 


 

Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung (GKV)

(auch: Jahresarbeitsentgeltgrenze / JAEG)

 

2015: 54.900,00/4.575,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)
2014: 53.550,00/4.462,50 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)

 

Besondere Versicherungspflichtgrenze in der GKV

Gilt für Personen, die schon am 31.12.2002 wegen Überschreitens der Versicherungspflichtgrenze versicherungsfreii und ausschließlich privat krankenversichert waren (Besitzstandsregelung).


2015: 49.500,00/4.125,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)
2014: 48.600,00/4.050,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)

Beitragsbemessungsgrenze (BBG) Kranken-/Pflegeversicherung

2015: 49.500,00/4.125,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)
2014: 48.600,00/4.050,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)

 

BBG Renten-/Arbeitslosenversicherung

2015: 72.600,00/6.050,00 Euro jährlich/monatlich (West)
2015: 62.400,00/5.200,00 Euro jährlich/monatlich (Ost)
2014: 71.400,00/5.950,00 Euro jährlich/monatlich (West)
2014: 60.000,00/5.000,00 Euro jährlich/monatlich (Ost)

Bezugsgröße Kranken-/Pflegeversicherung

2015: 34.020,00/2.835,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)
2014: 33.180,00/2.765,00 Euro jährlich/monatlich (bundesweit)

Bezugsgröße Renten-/Arbeitslosenversicherung

2015: 34.020,00/2.835,00 Euro jährlich/monatlich (West)
2015: 28.980,00/2.415,00 Euro jährlich/monatlich (Ost)
2014: 33.180,00/2.765,00 Euro jährlich/monatlich (West)
2014: 28.140,00/2.345,00 Euro jährlich/monatlich (Ost)

Familienversicherung

 

2015: 405,00 Euro monatlich (bundesweit)
2014: 395,00 Euro monatlich (bundesweit)

Geringverdienergrenze (Azubis)

2015: 325,00 Euro monatlich (bundesweit)
2014: 325,00 Euro monatlich (bundesweit)

 

Geringfügigkeitsgrenze (Minijobs)

2015: 450,00 Euro monatlich (bundesweit)
2014: 450,00 Euro monatlich (bundesweit)

Gesetzliche Beitragssätze 2015

14,6 Prozent (GKV, allgemein)
14,0 Prozent (GKV, ermäßigt)
0,90 Prozent (GKV, durchschn. Zusatzbeitrag, tats. Höhe ist kassenindividuell)
18,7 Prozent (Rentenversicherung)
3,00 Prozent (Arbeitslosenversicherung)
2,35 Prozent (Pflegeversicherung)
2,60 Prozent (Pflegeversicherung; inkl. Zuschlag für Kinderlose)
0,15 Prozent (Insolvenzgeldumlage)

 

Gesetzliche Beitragssätze 2014

15,5 Prozent (GKV, allgemein)
14,9 Prozent (GKV, ermäßigt)
18,9 Prozent (Rentenversicherung)
3,00 Prozent (Arbeitslosenversicherung)
2,05 Prozent (Pflegeversicherung)
2,30 Prozent (Pflegeversicherung; inkl. Zuschlag für Kinderlose)
0,15 Prozent (Insolvenzgeldumlage)


 

   
Copyright © 2017 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© BfA DRV Gemeinschaft e.V.